right slice

Home

VIACTIV MTB Rhein-Main-Cup 2018

Termine VIACTIV MTB Rhein-Main-Cup 2018:

  • 9/10.06.2018    - 1. Rennen in Wiesbaden - RSC Wiesbaden
  •     17.06.2018    - 2. Rennen in Rüsselsheim-Bauschheim - SKG Bauschheim
  •     19.08.2018    - 3. Rennen in Bierstadt/Auringen - RC 1900 Bierstadt
  •     16.09.2018    - 4. Rennen in Mainz - Mainzer Radsportverein 1889.
  •     23.09.2018    - 5. Rennen in Darmstadt - VC Darmstadt.

Nähere Angaben zu den Rennveranstaltungen folgen noch.

 

VIACTIV MTB Rhein-Main-Cup 2017 - Rennberichte

 

Abschlussbericht

Mit dem MTB-Rennen am 24.09.2017 an der Radrennbahn in Darmstadt ging in diesem Jahr der VIACTIV MTB Rhein-Main-Cup zu Ende.

Wir möchten uns bei allen Teilnehmern bedanken, die sich sportlich faire und spannende Wettkämpfe geliefert haben. Insgesamt gingen in der Cup-Serie 256 Teilnehmer an den Start. Als richtig und zukunftsorientiert erwies sich die Entscheidung der Vereinsvertreter, für den Cup nicht nur Hobbyfahrer, sondern von U11 bis U17 auch Lizenzinhaber starten zu lassen. Nur so gelingt es, die Kinder und Jugendlichen für die Teilnahme an Rennen zu begeistern und ihnen entsprechend ihrer sportlichen Möglichkeiten und ihres Leistungsniveaus einen attraktiven MTB-Sport zu bieten. Die Vereine RC Bierstadt, RSC Wiesbaden, MRSV Mainz, VC Darmstadt und SKG Bauschheim haben bereits zugesagt, sich am VIACTIV MTB Rhein-Main-Cup 2018 zu beteiligen.

Auch im Erwachsenenbereich haben sich mehr als 100 Hobby- und Lizenzteilnehmer in den verschiedenen Einzelrennen gemessen.

Die Hilfe für benachteiligte junge Menschen kommt bei den Veranstaltern nicht zu kurz. Die Einnahmen aus den Startgeldern für die Teilnehme an den Benefizrennen werden deshalb einer gemeinnützigen und sozialen Initiative gespendet.

Die Organisatoren der Vereine haben es wieder geschafft, sportlich interessante Rennstrecken anzubieten. Immer wieder wurde die professionelle Veranstaltungsorganisation von den Starten gelobt. Der Dank geht deshalb an die vielen engagierten Helferinnen und Helfer der RMC-Vereine, deren tatkräftige Unterstützung das Gelingen einer solchen Rennserie ermöglicht.

Es versteht sich von selbst, dass ohne finanzielle Unterstützung die Durchführung der Rennserie nicht machbar wäre. Deshalb richten die Veranstalter ein großes Dankeschön an die Hauptsponsorin, die VIACTIV Krankenkasse. Auch bei den weiteren Cup-Sponsoren bedanken wir uns. Diese sind die Firmen Kratofil Umweltdienste, Kanalsanierung Mayer, Sebamed sowie Kreuter Eventtechnik.

4. Lauf des VIACTIV MTB Rhein-Main-Cup in Mainz (17.09.2017)

Dem aktuellen Trend bei der diesjährigen Austragung des VIACTIV MTB Rhein Main Cups folgend war auch in Mainz das Wetterglück mit den Tüchtigen. In Mainz lieferten 148 Teilnehmer sich bei besten Wetter- und Streckenbedingungen spannende Wettkämpfe in den Kinder- und Jugendklassen sowie im abschließenden Benefizrennen, welches zum Abschluss noch einmal tollen Rennsport geboten hat. Gelobt wurden die neuen Streckenabschnitte rund um das ZDF-Enterprisegebäude, die den sportlichen Anspruch unseres Rennen noch weiter angehoben haben. Am Start war auch der amtierende Deutsche Meister im Cross Country der Masters 2 - Kategorie, der sich nicht zu schade war bei den Rennklassen U9 und U11 als Begleitfahrer zu fungieren. Durch die wiederum hohe Teilnehmerzahl beim Benefizrennen wird der Mainzer Radsportverin erneut einen ansehnlichen Betrag für einen gemeinnützigen Zweck spenden.

3. Lauf des VIACTIV MTB Rhein-Main-Cup in Auringen
    inkl. Bezirksmeisterschaft MTB 2017 (20.08.2017)

Am 20.08.2017 fand in Wiesbaden-Auringen das vom RC 1900 Bierstadt ausgerichtete Mountainbike-Rennen im Rahmen des VIACTIV MTB Rhein-Main-Cup 2017 statt.
Bei bestem Rennwetter fanden sich fast 170 Teilnehmer in den unterschiedlichen Altersklassen ein, was erfreulicherweise ein Teilnehmerrekord für das alljährliches Vereinsrennen des RC Bierstadt darstellte. Vielen Dank dafür an alle Teilnehmer, Zuschauer, Helfer und Unterstützer. Auch das Starterfeld des Erwachesenrennens war zur Freude aller zahlreich und sehr hochkarätig besetzt. Im Rahmen der Veranstaltung wurde ebenfalls die Bezirksmeisterschaft im Mountainbike 2017 für den Bezirk Nassau ausgetragen.

2. Lauf in Wiesbaden (1./2.7.2017)

Kids Race und Marathon ab U 15 auf der Platte - das sportliche Highlight im Juli.
Ergebnisse und Fotos sind online.
Die Anmeldung für die letzten 3 Rennen in Auringen, Mainz und Darmstadt sind ab sofort offen!

1. Lauf in Rüsselsheim Bauschheim (11.6.2017)

Die Sportler und Zuschauer erlebten spannende Wettkämpfe bei hochsommerlichen Temperaturen.
Die Ergebnisse sind online.

 

VIACTIV MTB Rhein-Main-Cup 2017

Die Mountainbike-Serie VIACTIV MTB Rhein-Main-Cup hat sich im dritten Jahr ihres Bestehens in der MTB-Szene mit steigenden Teilnehmerzahlen etabliert und nimmt inzwischen einen festen Platz im Rennkalender vieler Fahrerinnen und Fahrer aus Hessen und Rheinland-Pfalz ein.
Wir bieten im Jahr 2017 im Zeitraum Juni bis Ende September wieder fünf Veranstaltungen an, die durch weiter zunehmende Professionalisierung Aktive und Zuschauer begeistern werden. (Leider wird der TSV Engenhahn aus organisatorischen Gründen kein Rennen ausrichten können.)
Im Jahr 2017 wird es auf vielfachen Wunsch auch für Lizenzfahrer der Klassen U11 und U13 eine Cup-Wertung geben.
Damit deckt der Cup jetzt den gesamten Jugendbereich von U9 bis U17 ab.
Die Rennstrecken werden an einigen Stellen überarbeitet, aber weiterhin so gewählt sein, dass auch Einsteiger in den MTB-Sport nicht überfordert werden.
Die Sieger und die Nächstplatzierten der Serie und Einzelrennen erhalten neben Ehrengaben attraktive Sachpreise. Die Sieger und die Nächstplatzierten in der Gesamtwertung der Lizenzklassen erhalten zudem Geldpreise im Sinne der Sportordnung des Bundes Deutscher Radfahrer.
Die Einnahmen aus den Startgeldern für die Teilnahme an den Benefizrennen für Junioren U19 und Erwachsene werden wie in den Vorjahren einem sozialen und gemeinnützigen Zweck gespendet. Darüber hinaus bieten wir Rahmenprogramme mit Verpflegung, Musik und Moderation, das für Radsportinteressierte einen zusätzlichen Anreiz zum Verweilen darstellt.

Tagesaktuelle Informationen auf Facebook:
https://www.facebook.com/mtbrheinmaincup/?fref=ts

 

VIACTIV MTB Rhein-Main-Cup 2016 - Rennberichte

 

Sechster und letzter Lauf in Darmstadt (25.09.2016)

Gelungener Abschluss der Rennserie in Darmstadt
Bestes Spätsommerwetter herrschte beim abschließenden Rennen des VIACTIV MTB Rhein Main Cups auf einem anspruchsvollen Parcours. Der Kurs führte über kleine Böschungen, Hügel und Palettenhindernisse rund um das Velodrom in Darmstadt. Knapp 100 Teilnehmer konnte der veranstaltende VC Darmstadt begrüßen. Bei den Finalläufen ging es auch um die Gesamtwertung des VIACTIV MTB Rhein Main Cups und dementsprechend umkämpft waren die Rennen. Trotz des sportlichen Ehrgeizes liefen die Wettbewerbe stets fair ab. Alle Platzierten in den verschiedenen Rennklassen von U7 bis U17 erhielten neben Urkunden auch wertvolle Pokale und so gab es bei der abschließenden Siegerehrung meist nur strahlende Gesichter.

Fünfter Lauf in Mainz (18.09.2016)

VIACTIV MTB Rhein-Main Cup in Mainz im Aufwind
Nachwuchsbiker tragen MTB-Rennen in sechs Nachwuchsklassen auf dem Lerchenberg aus – Verdoppelung der Teilnehmerzahl - Viele bekannte Bike-Größen beim Benefizrennen – Einnahmen gehen an ein Sportprojekt der Kinderkrebshilfe Mainz
Der Wettergott meinte es unerwartet gut mit dem ausrichtenden Mainzer Radsportverein und den mehr als 150 angereisten Radsportlern. Regen in der Nacht und am frühen Morgen hatten den Veranstaltern Sorgenfalten auf die Stirn getrieben. Aber pünktlich zum Start des ersten Rennens in der Klasse der U7 herrschte bestes Bike-Wetter. „Nicht zu heiß, nicht zu kalt. So ist es gut“, freute sich Geburtstagskind Lana Nillius vor ihrem Einsatz im U13 – Rennen. Erfreulich: 156 Fahrerinnen und Fahrer hatten den Weg auf den Lerchenberg gefunden: Rekordteilnahme und eine Steigerung von 30 Prozent gegenüber dem letzten Jahr.
Oberstes Ziel einer solchen Veranstaltung sei es, den Mountainbike-Sport insbesondere den Kindern näher zu bringen, betont Strecken-Chef Harald Friedrich. „Dabei muss man die jungen Talente fordern, damit sie auch einmal ihren Eltern, Großeltern und Freunden zeigen, wofür sie teilweise mehrmals wöchentlich trainieren. Andererseits fahren hier auch Kinder mit, die noch nie in ihrem Leben über solch ein Palettenhindernis gefahren sind. Deswegen haben wir jeweils eine Umfahrung, einen so genannten „Chicken Way“ angelegt, der ein wenig mehr Zeit kostet, aber leichter zu fahren ist.“ So gab es bei allen Rennen nur wenige Stürze, die allerdings allesamt glimpflich abliefen. Die Rettungskräfte des DRK verbrachten einen ruhigen Sonntag.

Vierter Lauf in Bauschheim (10.07.2016)

Hitzige Gefechte um Edelmetall lieferten sich 152 Teilnehmer beim 4. Lauf des VIACTIV-MTB-Rhein-Main-Cups in allen Altersklassen für Hobby- und Lizenzfahrer bei 30 Grad und sandigem Geläuf. Die Strecke, gespickt mit Schikannen und Hindernissen, hielt für Teilnehmer und Zuschauer ganz besondere Leckerbissen bereit. 80 Helfer rund um das Organisatoren Team sorgten für eine erstklassige Präparation der Strecke und für einen reibungslosen Ablauf. Der Veranstalter hatte allein drei Moderatorenhotspots an den Austragungsörtlichkeiten eingerichtet. Über eine Streckenkamera im „Käsgraben“ wurden Livebilder in den Start- und Ziel übermittelt, wo die Zuschauer die Athleten mit Beifall bei der Durchfahrt und beim Zieleinlauf bejubelten. DJ Thomas heizte die Stimmung mit flotten Rhythmen weiter an.                                                                                                                 
Bei dem, zum ersten Mal in Bauschheim, ausgetragenen separaten KARON-Slalomcup in den Altersklassen U9 bis U13 konnten die Nachwuchsfahrer ihr technisches Geschick und Beweis stellen. Es folgten spannende Rennen durch das Bauschheimer Wäldchen im Alterssegment von U7 bis zu den Senioren, bei denen es zahlreichen Eigengewächsen der ausrichtenden Vereine gelang, starke Mitstreiter aus Nord- und Mittelhessen sowie aus den benachbarten Bundesländern auf die Plätze zu verweisen. Damit konnten die beteiligten MTB-Vereine aus dem Rhein-Main-Gebiet erneut ihre hervorragende Jugendarbeit unter Beweis zu stellen.
Das Benefizrennen unter der Schirmherrschaft der Rüsselsheimer Oberbürgermeisters konnte zu Gunsten der Stiftung „Tapferen Kinder“ einige hundert Euro als Einnahme verbuchen. 
Das MTB-Rennen in Bauschheim verspricht auch für 2017 wieder ein emotionales Erlebnis zu werden.

Dritter Lauf in Wiesbaden (02. bis 03.07.2016)

Was für ein Kontrastprogramm – Litten im letzten Jahr die Teilnehmer des Wiesbadener Kidsrace und des Bikemarathons noch unter tropischen Temperaturen von 35 Grad und mehr, gab es in diesem Jahr beim 5-jährigen Jubiläum Aprilwetter im Juli. Das unbeständige Wetter in den Vorwochen sorgte auch in Wiesbaden für teilweise schwierige Streckenverhältnisse auf den Trails rund um das Eventgelände am Wiesbadener Jagdschloss Platte.
Am Samstag startete das Event mit den Rennen der Kategorien U 5 bis U15. In der zahlenmäßig am stärksten besetzten Klasse U9 versammelten sich 32 Nachwuchsracerinnen und –Racer an der Startlinie. Zu den insgesamt 121 Teilnehmern am Samstag kamen noch die 23 U17 – Fahrer hinzu, die ihren Wertungslauf im Rahmen des Wiesbadener Bikemarathons austrugen. Der Wettergott zeigte sich gnädig und wartete mit den Wetterkapriolen bis nach dem Zieleinlauf der Kurzstrecke, so dass der einsetzende Dauerregen nur die (erwachsenen) Teilnehmer der Lang- und Ultradistanz des WBM erwischte.
Rund um das Jagdschloss Platte herrschte an beiden Tagen auf der Bike-Expo ein buntes Treiben, im Servicebereich konnte der ein oder andere technische Defekt behoben werden und Hunger und Durst mit Kaffee und Kuchen sowie Bratwurst und gekühlten Getränken gestillt werden.

Zweiter Lauf in Engenhahn (19.06.2016)

Auch beim zweiten Lauf in Engenhahn waren die Streckenbedingungen schwierig. Der Boden war aufgeweicht und die Abfahrten rutschig, als um 10 Uhr der Startschuss zum 2. Lauf der Mountainbike Rennserie VIACTIV MTB Rhein-Main-Cup in Engenhahn fiel. Über Wiesen, Waldwege und Wurzelpassagen ging es für den Nachwuchs, der in sieben Altersklassen eingeteilt wurde.
Die Fünf- bis Sechsjährigen, die in der Gruppe U7 starteten, aber auch die U9 wurden mit Begleitung auf die Runden geschickt, um Kinder einzusammeln, die nicht mehr können. Aber tatsächlich war es auch für die Kleinsten kein Problem die 2,3 Kilometer lange Runde zu absolvieren.
2,4 Kilometer lang und technisch anspruchsvoller mit ordentlichen Steigungen war die Runde, die ab der Altersgruppe U11 je nach Alter verschieden häufig zu absolvieren war. Auf dem Sportplatz in Engenhahn wartete dann noch ein Geschicklichkeitsparcours auf die Fahrer. Den Älteren legten die Veranstalter auch Baumstämme und Paletten in den Weg, ein Hindernis, das alle überwanden. Schließlich wollte keiner den Umweg nehmen, der wertvolle Zeit kostet.
In Engenhahn ging es darum, weiterhin ordentlich Punkte fürs Konto der Gesamtwertung zu sammeln, um dann nach dem letzten Rennen in Darmstadt möglichst ganz oben auf dem Siegertreppchen zu stehen.
Um Hilfe für misshandelte und missbrauchte Kinder ging es dagegen beim Benefizrennen für die Erwachsenen. Über 20 spendenfreudige Radfahrer wagten sich auf die fünf schwierigen Runden.
Das Startgeld geht wie im letzten Jahr an die Stiftung „Tapfere Kinder“ in Mainz.
Michael Klodt, Abteilungsleiter Radsport beim TSV Engenhahn, war hochzufrieden mit dem Rennen: „Am Sonntag waren rund 50 Helfer für den Ablauf verantwortlich.“ Auch neben der Strecke war für das leibliche Wohl gesorgt. Die 120 Teilnehmer und zahlreiche Zuschauer konnten sich an der legendären Asia-Nudelpanne und den leckeren Kuchen stärken.

Erster Lauf in Auringen (12.06.2016)

Lange hatten die Veranstalter des RC Bierstadt gehofft, die Wettervorhersagen würden wie so oft nicht eintreten. Aber an diesem Wochenende hatten die Prognosen gestimmt.
Trotz der ungünstigen Wetterlage konnten die Veranstalter aber doch einen Teilnehmerrekord verbuchen. Gerade in den Kinder- und Jugendklassen war ein sehr starker Zuwachs an Teilnehmern in den verschiedenen Altersklassen zu verbuchen: „Gerade in den Klassen U9 und U11 mit jeweils über 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmern hat sich unsere Ausrichtung auf den Mountainbikenachwuchs bewährt“, kommentierte Rennleiter Carsten Buchberger den Rennablauf.
 Auf von heftigen Regengüssen aufgeweichten Waldwegen waren viele Passagen nicht mehr zu fahren und so musste die Strecke kurzfristig ein wenig verkürzt werden. Entsprechend verschmutzt, teilweise waren die Farben der Trikots nicht mehr zu erkennen, kämpften sich die Fahrer ins tapfer ins Ziel. Ein Teilnehmer fand auch positive Worte zum Wetter: „Das Gute am Regen und Matsch ist, dass alle langsamer machen. Und wenn ich falle, falle ich weich.“


Unsere Sponsoren und Partner 

 

 

Arbeitsgemeinschaft
MTB Rhein-Main-Cup
 

Renn-Termine 2018

Links zu den Vereinen